Sicherheit /ISPS

Die Sicherheit der am Mukran Port verkehrenden Passagiere, Kunden und Güter gehört zu den wichtigsten Anliegen des Hafen-Betreibers. So wurden und werden sämtliche sicherheitsrelevanten Maßnahmen auf der Grundlage des seit dem 1. Juli 2004 geltenden „Internationalen Codes zur Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen“, des so genannten ISPS-Code, durchgeführt. Der Mukran Port ist gemäß „SOLAS XI-2“ und „STW 34 Convention ISPS“ zertifiziert und erfüllt auf diese Weise die hohen Anforderungen dieses Codes. Der Port Facility Security Officer (PFSO) überwacht ständig die Einhaltung und die ständige Aktualisierung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen.

Unter anderem zählen zu diesen Sicherheitsmaßnahmen folgende Bereiche:

  • Klar ausgewiesene und räumlich abgeschlossene Terminalanlagen und -bereiche
  • Sicherheitszäune und Tore
  • Alarmanlagen
  • Kamera- und Videoüberwachung der Anlagen
  • Zugangskontrollen zu den Terminalanlagen durch Personenkontrollen
  • Stichprobenartige Eingangskontrollen von Personen, Pkw, Lkw
  • Einsatz von zertifiziertem Sicherheitspersonal
  • Durchgehender Kontakt zum Operating (24 Stunden am Tag)
  • Überwachung der Land- und Wasserseiten der Liegeplätze

Für die Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen arbeitet die Fährhafen Sassnitz GmbH in enger Abstimmung mit den dafür zuständigen Bundes- und Landesbehörden zusammen.

 

 

Zuständiger Ansprechpartner:

Lothar Dorow

+49 38392 55 251
+49 38392 55 253
+49 172 38 38 956