UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

Felix Zimmermann
+49 163 3000 661


Sassnitz-Mukran, 19. August 2016 – Das mittlerweile 4. Offshore Summit im Mukran Port (vormals Fährhafen Sassnitz) hat wieder zahlreiche hochkarätige Vertreter aus der Energiebranche, Politik, Wirtschaft und von Verbänden auf die Insel Rügen geführt. Die einhellige Meinung: Sassnitz-Mukran ist und bleibt weiterhin der wichtigste Standort für Offshore-Windparks in der Ostsee. Themen der Konferenz waren zudem die aktuellen Projekte und politischen Rahmenbedingungen sowie das Thema Netzanbindung.

Sassnitz-Mukran, 17. August 2016 — Vertreter der Rügener SPD und der ansässigen Tourismusbranche empfingen Vertreter aus der schwedischen Region Skane im Passagierterminal des Mukran Port, um gemeinsam die touristischen Potenziale für den Fährverkehr zwischen Schweden und der größten deutschen Insel zu erörtern. In den vergangenen Jahren nahmen die Passagierzahlen auf der traditionsreichen Königslinie Sassnitz – Trelleborg deutlich ab.

Sassnitz-Mukran, 10. August 2016 — Im Mukran Port auf der Insel Rügen wurde heute (10. August 2016) eine neue Schüttgutentladestelle für Eisenbahnwaggons offiziell in Betrieb genommen. Die Freigabe erfolgte unter anderem durch Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel. Der Hafen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Umschlagplatz für Agrargüter entwickelt. Allein in diesem Jahr sollen mindestens eine Million Tonnen in diesem Bereich über die Kaikante gehen. In 2016 wurden bereits über 60 Schiffe für internationale Getreidetransporte beladen.

Sassnitz-Mukran, 15. Juli 2016 - Der Mukran Port setzt zukünftig zur Abwicklung seiner Prozesse auf eine neue Software. Die INPLAN Port Management Software fasst die bislang einzelnen Steuerungselemente in einem zentralen System zusammen. Somit werden alle Leistungsbereiche des Hafens stärker miteinander verknüpft, was zu einer effizienteren Steuerung der logistischen Abläufe beiträgt. Durch die Umstellung werden die Leistungsfähigkeit und Flexibilität des Hafen- als auch des Bahnbetriebs gesteigert und zugleich logistische Engpässe minimiert.

29. April 2016 – Im Fährhafen Sassnitz beginnt mit dem heutigen (29. April 2016) ersten Spatenstich offiziell der Neubau einer Produktions- und Lagerhalle für Kunststoffrohre. Der Bau wird mit der Rostocker Geschäftsstelle der Firma Goldbeck von einem regionalen Unternehmen realisiert. Nach Abschluss der Arbeiten werden ab Jahresende hochmoderne Rohre von der Deutsche BOGENN GmbH mit rund 70 neuen Arbeitsplätzen produziert.

29. April 2016 – Mit der neuen Dachmarke „Mukran Port“ stellt sich die Fährhafen Sassnitz GmbH zum 1. Mai 2016 im Markt neu auf. Die Namensgebung folgt dem Wandel des Standortes in den letzten Jahren vom reinen Fährhafen zu einem der wichtigsten Industrie- und Wirtschaftszentren in Mecklenburg-Vorpommern. Zudem ist Sassnitz-Mukran der Dreh- und Angelpunkt bei der Errichtung und zukünftig auch für Betrieb und Wartung von Offshore-Windparks in der deutschen Ostsee. Die neue Marke vereint vier Kompetenzbereiche unter ihrem Dach.