MUKRAN PORT

Der Mukran Port bietet auf einer Gesamtfläche von knapp 430 Hektar mit Eisenbahn-, Fähr-, Multipurpose- und Offshore-Terminals sowie umfangreichen Produktions- und Lagerflächen alles, was einen modernen Multifunktionshafen ausmacht.

Der auf Rügen – Deutschlands größter Insel – gelegene Mukran Port profitiert gleich mehrfach von seiner exponierten Lage. Als Tiefwasserhafen im Nordosten Deutschlands gelegen, bietet der Hafen nautisch und seegeographisch ideale Bedingungen, um als Basishafen für die Offshore-Windindustrie zu dienen. Im Umkreis von max. 30 Seemeilen befinden sich zahlreiche Projekte, die genehmigt sind oder gegenwärtig das Genehmigungsverfahren durchlaufen. Die Lage an der offenen See erlaubt eine einfache Hafenansteuerung ohne Revierfahrten und Lotsenpflicht.

Zudem verfügt der Mukran Port als einziger Hafen in Mitteleuropa neben Gleisanlagen der Normalspur über Gleise und Umschlagsanlagen für russische und finnische Breitspur.

Als östlichster Tiefwasserhafen Deutschlands verfügt der Mukran Port außerdem über einen direkten Zugang zur offenen See und kürzeste Seeverbindungen nach Schweden, Dänemark (Bornholm), Finnland, Russland und ins Baltikum.
Mukran Port ist einer der wenigen Häfen im Ostseeraum, der mit 170 Hektar über ein großzügiges Flächenangebot verfügt.